Renn-Taxi fahren

Die Nordschleife des Nürburgrings ist wohl die berühmteste, längste und gefährlichste Rennstrecke der Welt. Nicht umsonst stimmen große Automobilkonzerne ihre Fahrzeuge auf der Nordschleife ab. Was sich dort bewährt, ist auch reif für den Einsatz im Alltag. Wenn Sie auch schon mal davon geträumt haben, auf den Spuren eines Michael Schumachers die Rennstrecke zu erobern, sind Sie als Beifahrer eines Renn-Taxis besonders geeignet. Ein lizenzierter Rennfahrer umrundet die Strecke mit einem PS starkem Fahrzeug auf der sprichwörtlich letzten Rille. Das Schöne für Sie ist, dass Sie weder ihr Fahrzeug gefährden, noch den Verschleiß erhöhen und trotzdem die vollen Kräfte eines Rennfahrers am eigenen Leib erfahren. Für Fans des Motorsports ist eine Fahrt im Renn-Taxi die pure Offenbarung, denn Sie müssen bedenken, dass hier an Stellen gebremst wird, wo Sie im normalen Straßenverkehr schon längst in der Botanik gelandet wären. Die Bremsen eines Rennfahrzeugs haben Verzögerungswerte die Sie mit normalem Gurt trotzdem an die Scheibe drücken würden. Die Beschleunigung eines leichten und starken Rennwagens ist auf der Straße nicht nach zu machen. Nutzen Sie also die Gelegenheit und machen Sie sich oder Anderen die exklusive Freude mit der Buchung dieses Action-Events. Ein individuelleres und spektakuläreres Geschenk gibt es fast gar nicht, das kochende Blut in den Adern des Rennsportfans werden auch Sie spüren. Nach Abschluss der schnellen Runde sollte man sich erneut die Frage stellen, ob man wirklich so ein ausgezeichneter und sportlicher Autofahrer ist. Die eigenen Fahrkünste verblassen oftmals hinter dem Können des Profis. Wer sich nach der Hatz doch mal selber hinter das Steuer setzen will, der hat mit einer Renn-Taxifahrt eine ideale Einsteigerschule hinter sich und kennt die Schlüsselstellen der Piste. Die Idee ist nicht ganz neu, denn es liegt nicht nur uns sondern auch vielen Verantwortlichen der Rennsportszene am Herzen, dem Fan den Motorsport so nahe wie möglich zu bringen. Bevor man sich und andere auf der öffentlichen Straße in Gefahr bringt, sollte man den absoluten Kick doch lieber auf einer Rennstrecke an der Seite eines erfahrenen Piloten erleben. Die Taxifahrten kamen zu großer Beliebtheit als der Formel 1 Rennstall Mc Laren Mercedes einen Doppelsitzer auf die Beine gestellt hat. Mit diesem Boliden war es 1998 möglich, geladene Gäste über die Rennstrecken dieser Welt zu chauffieren. Im Fernsehen wurde dieses Fahrzeug von den Übertragungsteams gezeigt und ausführlich darüber berichtet. So hat man es geschafft, das Interesse der Taxifahrten zu wecken. Vor allem junge und unerfahrene Fans haben mit diesem Fahrzeug erstmalig Kontakt mit der Mitfahrgelegenheit gehabt.

Das könnte sie auch noch interessieren

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen